Kommunikations-Tools

Mit herausfordernden Situationen geschickt und diplomatisch umgehen – das vermeidet Konflikte schon im Vorfeld!

Nutzen Sie dafür wertvolle Kommunikations-Tools. Finden Sie Formulierungen, die Ihre Gesprächspartner gerne annehmen und lernen Sie, wertschätzendes Feedback  zu geben.

Verbessern Sie Ihre Kommunikation durch Aktives Zuhören und wenn man Ihnen unfair begegnet: Werfen Sie den Ball zurück, am Besten gleich!

Kommunikations-Tools

DO’s und DON’Ts verbaler Kommunikation

Wörter haben eine große Wirkung: Sie können unsere GesprächspartnerInnen positiv, freundlich, offen und neugierig stimmen oder Widerstand und Ablehnung auslösen.

  • Lernen Sie die Wirkung von Du- und Ich-Botschaften kennen.
  • Lassen Sie Weichmacher wie „eigentlich, vielleicht, wahrscheinlich, irgendwie, unter Umständen…“ weg.
  • Vermeiden Sie es, Ihr Gegenüber zu belehren oder Befehle auszusprechen.
  • Lassen Sie typische Reizformulierungen wie „Ich prüfe das“  und „Dafür bin ich nicht zuständig“ weg.
  • Experimentieren Sie mit typischen Gesprächsförderern wie Offenen Fragen, Zielorientiertem Nachfragen & Co.

Konstruktiv Feedback geben

Sie haben Skrupel, ehrliches Feedback zu geben? Sie befürchten Ablehnung oder Streit und nehmen störendes Verhalten Anderer viel zu lange hin?

  • Lernen Sie, Feedback und Kritik konstruktiv zu formulieren.
  • Schreiten Sie zeitnah ein, stehen Sie zu Ihren Grenzen.
  • Ihre subjektive Wahrnehmung zählt –
    Formulieren Sie Ich-Botschaften  – statt Schuldzuweisungen.
  • Geben Sie Ihrem Gesprächspartner Zeit zu antworten.

Feedback bisheriger KundenInnen

Der Mix aus praktischen Übungen und das darauffolgende „Einbauen in meine Persönlichkeit“ (Anwenden in der Situation* Anm.) haben mir sehr gut gefallen. Ich könnte noch viele Stunden so weitermachen. Die Natürlichkeit, mit der die Inhalte vermittelt wurden hat mich sehr angesprochen – einfach WAUUU…Danke für so viel Einfühlungsvermögen. Danke für die wertvolle Kritik. Vielleicht gibt es noch mehr davon!!!

Doris W., Abteilung Personalausbildung

Ihr Auftreten und Ihre Methodik sind perfekt. Ihre ruhige und kompetente Art, Dinge anzusprechen, hat mir sehr weitergeholfen. Gerne möchte ich anschliessend an dieses wunderbare Seminar Einzelstunden bei Ihnen nehmen.

Alexander H., Anwalt in Wien

Beim letzten Meeting habe ich mich viel sicherer gefühlt als sonst. Ich war weniger nervös, meine Stimme war irgendwie voller und meine Hände haben von ganz alleine das Richtige gemacht. Ich hatte das Gefühl, dass meine Kollegen/innen mir zuhören und sich nicht langweilen. Das war eine tolle Erfahrung, SPRECHEN OHNE STRESS!

Ulrike G., In leitender Position in einem Unternehmen in Wien

Umgang mit Unfairen Angriffen

Sie sind mit verbalen Attacken in Ihrem Berufsalltag konfrontiert? Auf abwertende Sätze wie „Sie schon wieder, typisch!“ und „Sie kommen wohl immer zu spät!“ oder „Erst denken, dann reden!“ fällt Ihnen nichts ein?

  • Lernen Sie, den Bumerang zurückfliegen zu lassen
  • Üben Sie, unfaire Angriffe zu kontern
  • Finden Sie Formulierungen, die Ihnen locker über die Lippen kommen
  • Achten Sie auf Ihre selbstsichere Körpersprache!
  • Finden Sie drei stimmige Reaktionen  für alle Fälle! in der Tasche, damit Sie im Ernstfall darauf zurückgreifen können

Aktives Zuhören

Rot ist nicht gleich rot. Was unser Gegenüber meint, ist nicht immer das, was wir verstehen. Verbessern Sie die Kommunikation auf der Empfängerseite durch Aktives Zuhören:

  • Begegnen Sie Ihrem Gegenüber mit ehrlichem Interesse und Zuwendung –
    durch Blickkontakt und bewusste Körpersprache.
  • Fragen Sie nach und fassen Sie gehörte Inhalte zusammen.
  • Führen Sie Plaudertaschen zurück zum roten Faden des Gespräches.
  • Vermitteln Sie Verständnis und Offenheit.


.
.
.

Kontaktieren Sie mich, ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam Ihre Kommunikations-Toolbox zu füllen!
..
.

.
.