Sprechatelier Mondscheingasse

You Are Viewing

A Blog Post

Präsentieren: Wohin mit den Händen

Wir kommunizieren vor allem über unsere Körpersprache!

Nehmen wir an, Sie waren im Zoo und haben dort einen besonders großen Elefanten gesehen: wie würden Sie davon erzählen, was tun Ihre Hände dabei? Genau: Ihre Hände erzählen mit einer ausholenden Bewegung von der enormen Größe des Tieres. Sofort begreifen wir, was Sie meinen.

UNSERE HÄNDE  BESCHREIBEN IN IHRER BEWEGUNG UNSERE INHALTE, SIE TRANSPORTIEREN NONVERBAL WAS UNSERE WORTE ERZÄHLEN.

Dasselbe gilt für alles, was wir zu sagen haben: ob es eine Vorlesung über Relativitätstheorie ist oder ein Kochkurs. Immer sind die Hände am Transport unserer Inhalte beteiligt. Wir müssen sie nur FREIGEBEN, dann werden sie von ganz alleine das Richtige tun. In kleinen oder größeren Gesten – immer im Einklang mit unseren Worten.

FREIGEBEN heißt: mit lockeren Fingern und Handgelenken richte ich meine Hände etwa auf Nabelhöhe vor dem Bauch ein – BEVOR ICH SPRECHE. Dann kann ich vertrauen, dass meine Hände meine Worte in Bewegung übersetzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren :-)

Alles Liebe, Ihre Eva Berner-Klemt

 

Mehr Information zu Körpersprache-Training

Sich mit freien Gesten, klingender Stimme und Vergnügen
an die Zuhörenden wenden.Gerne finde ich mit Ihnen
gemeinsam alles, was
die Sie dafür brauchen.